↑ Zurück zu How-Tos

Typ 81 tacho reparieren

Ein stehender Kilometerzähler, bei funktionierender Geschwindigkeitsanzeige, ist eine typische Krankheit des Typ 81. Oftmals tritt das Problem im Sommer auf, wenn die Sonne auf das Tachogehäuse knallt.
Ursache ist ein kleines gusseisernes Zahnrad, welches auf einer Metallwelle sitzt, und sich durch die Temperaturausdehnung irgendwann einfach auf der Welle dreht statt sie anzutreiben. Das fett des Zahnantriebs das sich im laufe der Jahre in der ganzen Mechanik verteilt, trägt dann den Rest dazu bei, bis eines Tages nicht mehr mitgezählt wird.

Die heikelste stelle bei der Zerlegung ist die Tachonadel. Hat man kein besseres Werkzeug zur Hand, tut es auch eine Kuchengabel um die Tachonadel abzuziehen. Beim Abstützen der Zinken muss man darauf achten, dass die Gabel an der Schraube abgestützt wird, die Skala ist mit einem empfindlichen gummiartigen Überzug beschichtet der dadurch Schaden nehmen würde.

Die Behebung des Problems selbst ist relativ einfach. Die Welle muss an der richtigen Stelle eingekerbt werden, sodass sich das Zahnrad verkantet und nicht mehr durchdrehen kann.Mit einem langen Nagel und einem kleinen Hammer lässt sich die Welle austreiben, der Nagel hält dabei gleich die Zahnräder in Position. Dabei muss Vorsichtig vorgegangen werden, da es nicht ganz einfach ist die Zahnräder wieder in der richtigen Position einzusetzen, wenn sie erst mal rausgefallen sind..
Am einfachsten ist es die Kerben kräftig reinzudrücken, und anschließend mit grobem Schleifpapier soweit runterzuschleifen bis das Zahnrad mit sanfter Gewalt drauf passt.

Zum Schluss alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen, und schon funktioniert der Tacho wieder.


2 Kommentare

  1. Mekki

    Hi,

    also grundsätzlich finde ich solche Do it Yourself Anleitungen prima. Auch an deiner ist aus fachmännischer Sicht soweit nichts auszusetzen. Wer kein Spezialwerkzeug hat, kann sich manchmal auch anderweitig behelfen, das ist korrekt. Es ist nur leider so, dass sich viele Leute gerade bei solch feinmotorischen Arbeiten oftmals sehr überschätzen und ihren Tacho dann ganz ruinieren bzw. weitere Defektstellen verursachen.

    Brauchst dir nur z.B. die Autobild anzuschauen, dort gibts ja auch ne Rubrik „Selbst gemacht“ sogar mit Schwierigkeitswertung. Aber wenn man sich die Kommentare auf der Webseite dazu anschaut, findet man genügend Werkstätten, die sich darüber beklagen, dass Laien solchen Anleitungen folgen und damit gravierende Fehler / Defekte verursachen können.

    Ich hab aber die optimale Lösung zu dieser Thematik auch noch nicht gefunden.

    Grüße
    Mekki

  2. Jochen

    Hallo zusammen,
    ich habe genau nach deinen Beschreibungen die Tachouhr und das Zählwerk meines Audi Coupé Quattro Bj 7/88 repariert und bin begeistert, dass die Uhr wieder wie ein Schweizer Uhrwerk läuft und das Km-Zählwerk auch perfekt funktioniert.
    Das war eine super Beschreibung auf der sehr guten nerdgarage.de Seite
    Vielen Dank dafür und viele Grüße
    Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>