«

»

Mai 21

Monojetronic: Mag keine Kabelbrüche …

Nachdem Zahnriemenwechsel letzte Woche ging das rumgezicke los. Startschwierigkeiten, Anfahrtsschwäche, Übergangsruckeln..
Zugegeben, teilweise war das ganze einer kleinen Unachtsamkeit verschuldet: Es hat sich die Zwischenwelle verdreht, weshalb der Zündzeitpunkt richtung deutlich zu Spät gewandert ist. Doch auch nachdem das Korrigiert war, blieb das Problem bestehen.

Die Krönung kam, als sich die Einspritzanlage vor 2 Tagen dazu entschied zwischen vollgas geben und schubabschaltung abzuwechseln - während des Fahrbetriebs. Leerlauf hat sie überhaupt nicht mehr gehalten, der Motor ging einfach aus.

Des Rätsels Lösung: Kabelbrüche am Stecker des Drosselklappenstellmotors, welche erst zum Vorschein kamen nachdem ich die Gummitülle vom Stecker runter geschoben habe.

Jetzt läuft der Motor wieder wie er soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>