«

»

Sep 30

Rückspiegel abgefallen….

Mir kam es schon etwas seltsam vor, als das Bild im Rückspiegel so ungewohnt gezittert hat. Kurze zeit später ist das Ding dann einfach abgefallen.

Das ist bei etwas betagteren Automobilen nun nicht weiter ungewöhnlich, und so habe ich mich direkt daran gemacht den Rückspiegel wieder Ordnungsgemäß anzukleben.

Das klebeset gibt es unter der Teilenummer D000703A1 beim freundlichen VW/Skoda/Audi/Seat händler, kostet ca. 7€, und ist recht einfach zu handhaben:


Zuerst zeichnet man sich von AUSSEN an der Scheibe mit Edding die Position des Spiegelfußes etwa an.


Im zweiten Schritt muss die Scheibe innen von jeglichen Kleberesten, Fett, Staub oder sonstigen Verschmutzungen befreit werden. Den alten Kleber bekommt man beispielsweise mit einem Ceranfeldschaber weg, entfettet wird mit Silikonentferner gründlich.


Als nächstes wird die Matte auf die größe des Sockels zugeschnitten.


Step 4: Der Sockel muss ebenfalls klinisch rein sein. Ich habe ihn mit grobem schleifpapier blank geschliffen, und anschließend nochmal mit Silikonentferner drübergewischt. Danach wird flüssige kleber-bestandteil aus der tube deckend auf den Sockel aufgetragen - aber nicht zu dick, sonst quillt es arg am Rand raus beim andrücken.


Schritt 5... Die Matte wird auf den Sockel gelegt.
Hierbei ist jetzt etwas eile gefragt, da die Matte sofort mit dem Kleber zu reagieren beginnt, und man nurnoch etwa 30 Sekunden zum an die Scheibe drücken hat!


Zum schluss muss der Sockel jetzt an der richtigen Stelle (und vor allem in der richtigen position!) an die Scheibe gedrückt werden. Dabei sollte nicht zu viel Druck aufgebracht werden, da das durchaus die Scheibe zum reissen bringen kann. Dann muss der Sockel noch etwa 30 sekunden in Position gehalten werden, bevor der kleber von selbst hält.


Jetzt gilt es eine Kaffepause einzulegen. Laut Anleitung sollte man mindestens 15 Minuten warten, bevor man den Rückspiegel anbringt. Da beim Typ44 aber eine Mordsgewalt nötig ist, um den Rückspiegel auf den Sockel zu drücken, habe ich dem ganzen rund 2 Stunden Zeit gegeben zum aushärten.

Ach ja: Nicht vergessen die Markierung aussen wieder wegzuwischen. 😉

1 Kommentar

  1. Stefan Amann

    Moin,

    habe das letztens bei meinem Audi 90 auch gemacht, das is derselbe Innenspiegel.
    Tipp: Die silberne Metallplatte lässt sich aus dem Spiegelfuß herausnehmen, dann kann nur diese Festgeklebt werden, ist etwas einfacher fürs Handling..
    Lässt sich einfach rausdrehen, sitzt in so ner Metallklammer. Dann kannst nur die Platte ankleben und nacher den Spiegel mit Fuß wieder dran drehen..

    Mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>