«

»

Feb 18

Trübes gefunzel….

... war so mein Eindruck der Frontscheinwerfer, als ich von Hamburg nach hause fuhr, und es Abends langsam dunkel wurde. Nachdem ich beim ersten Check in meiner Werkstatt auch die Scheinwerfer näher betrachtet habe, hatte ich auf einmal die Streuscheibe auf des rechten Scheinwerfers in der Hand. Hier habe ich dann gar nicht lang gefackelt, sondern gleich den Entschluss gefasst, die Scheinwerfer gegen was besseres auszutauschen. Für die Heimfahrt von der Werkstatt durfte dann erstmal eine Tape-Reparatur herhalten..

Fündig wurde ich auf dem hiesigen Schrottplatz gleich in doppeltem Sinne - im Lager habe ich einen Satz sehr guter Scheinwerfer gefunden, und auf dem Platz draußen stand ein 205er mit TU1M Maschine (bei dem natüüüürlich die Unterdruckdose vom Zündverteiler ebenfalls defekt war).


Ebenfalls mitgenommen habe ich eine originale Peugeot Antenne, um das recht interessante draht-Antennen-konstrukt des Vorbesitzers zu ersetzen. Beim abmontieren des abgebrochenen Antennenfußes vom Dach meines 205ers wurde dann erstmal offensichtlich wie stark so ein roter Lack im laufe der Jahrzehnte Ausbleichen kann. Das macht dann die Reparatur der Klarlack-abplatzungen gleich nochmal ein Stück komplizierter....

Die Innenraumleuchte hat auch gleich eine kleine "Reparatur" bekommen - Kontakte reinigen + Nachbiegen, und schon funktioniert das Ding wieder wie es soll.



Nun zu den Scheinwerfern - wo ich mir an mancher Stelle über französische Ingenieure die Haare raufen möchte, bin ich hier recht beeindruckt von der genial einfachen Lösung die sich sich ausgedacht haben. Die Scheinwerfer sind mit 2 Metallbügeln befestigt - diese muss man zurückbiegen, und schon kann man den Scheinwerfer raus nehmen. Simple as that!

Der Unterschied zu den alten ScheinwerfernPositionsleuchten ist enorm. Ich kann nur jedem Raten - schaut euch die Scheinwerfer an euren alten Karren mal genau an, und macht die Dinger eventuell mal Sauber. Bei der Reinigung der Reflektoren ist allerdings Vorsicht angesagt, die Verspiegelung ist schneller weg als man gucken kann. Meine "neuen" Scheinwerfer vom Schrottplatz habe ich nur mal mit Wasser voll laufen lassen, ordentlich geschüttelt, und hinterher mit destilliertem Wasser ausgespült.


To be Continued.... Die große Teilebestellung läuft schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>